Logo

Berliner Energieinstitut

 

CO2-Bilanz

Anthropogene Treibhausgasemissionen bedrohen das Gleichgewicht der Erdatmosphäre und gelten als Hauptursache für den globalen Temperaturanstieg. Ihre Reduzierung ist eine globale Aufgabe, die sich an jeden einzelnen richtet.

co2footprint

Eine Schlüsselrolle nimmt der sogenannte CO2-Fußabdruck oder „Carbon Footprint“ ein. Dabei wird in einem standardisierten Verfahren die Gesamtemission an Kohlenstoffdioxid (CO2) einer Einheit wie eines Unternehmens, eines Produkts oder Projekts gemessen.

Das bedeutet, es wird nicht nur der direkte CO2-Ausstoß der Einheit z.B. durch die Verbrennung fossiler Energieträger ermittelt, sondern auch der indirekte CO2-Ausstoß, der in den beteiligten Instanzen verborgen liegt.

Anhand von Carbon Footprints lässt sich der Erfolg Ihrer Klimaschutzmaßnahmen objektiv sichern und darstellen.

Wir bieten Ihnen die Ermittlung folgender Carbon-Footprints:

CCF

Carbon Footprints für Unternehmen (CCF)

Zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen bereit ist, Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen.

PCF

Carbon-Footprint für Produkte (PCF)

Nutzen Sie Wettbewerbsvorteile durch CO2-neutrale Produkte.

ProjectCF

Carbon Footprint für Projekte (Project FP)

Schaffen Sie Planbarkeit und Vertrauen für Ihre Klimaschutzmaßnahmen.

 

Wann besteht CO2-Neutralität?

Ein Unternehmen oder ein Produkt kann als klimaneutral bezeichnet werden, wenn zunächst alle möglichen Maßnahmen zu Verrringerung der CO2-Emissionen umgesetzt wurden. Die verbliebenen CO2-Emissionen können durch CO2-reduzierende Projekte kompensiert werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok